„Warum braucht der Tuli immer so lang für die Beiträge?“

Weil er immer noch geflasht ist vom Gig im Irish House – Mann, Mann, Mann, wat brennt mich noch die Birne!

(Dass er Corona hatte und generell ein fauler Hund ist, lassen wir hier mal außen vor).

 

So ereignete sich

am 12. Tage im Märzen

des 22. Jahres

des gegenwärtigen Jahrhunderts

im Hause des Iren

zur Eselsfürth

ein gar entzückendes Schauspiel!

 

Und das, obwohl wir alle nicht jünger (und leichter) werden.

Danket dem Herrn! Danket dem Irish House! Danket uns!

 

Ein Hauch von Vikings und ein beinahe Lungenkollaps (der Gesangsstil steht immer unter ärztlicher Aufsicht) gab es bei der Verabschiedung vom bärtigen Flo – danke für dein offensives Sangesintermezzo – für die letzten Jahre – und überhaupt, dass du auf der schönen, schönen Welt bist!

Man ist begeistert! Und bleibt es!

 

Weiter gehts am Ostersonntag im liewe Hermerschberch – mir frähe uns so oarich druff!

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen